NEWS


Ab sofort finden Sie Henke GmbH
auch auf Facebook!

Hier kommen Sie auf unsere
Facebook Seite.

NEWSLETTER

FACEBOOK


Schleifen

Wir bieten Ihnen bewährte und moderne Bearbeitungsverfahren, um Ihre Werkstücke zu entgraten oder um die OxydSchicht zu entfernen.

Gleitschleifen (Trowalisieren):

Die zu bearbeitenden Werkstücke werden zusammen mit Schleifkörpern (sogenannten Chips) und einem Zusatzmittel in wässriger Lösung als Schüttgut in einen Behälter gegeben. Durch eine oszillierende oder rotierende Bewegung des Arbeitsbehälters entsteht eine Relativbewegung zwischen Werkstück (Compound) und Schleifkörper, die einen Materialabtrag am Werkstück, insbesondere an dessen Kanten, hervorruft. Ihre Werkstücke sind danach sozusagen "stone-washed".

Fladdern:

Das Schleifwerkzeug im Schleifsystem ist ein flexibles Werkzeug mit einer Anzahl Lamellen oder Blättern, die sich während des Schleifvorganges um das Werkstück und dessen Konturen schmiegen. Rotierende Spindeln, die sich je nach Anforderung in die gleiche Richtung, entgegengesetzt oder gar entgegengesetzt und oszillierend bewegen können. Werkstücke mit einer schützenden Folie, mit Walzplattierung oder galvanisiert, mit Zink beschichtet oder aus rostfreiem Stahl können ohne nennenswerte Beeinflussung der Oberfläche bearbeitet werden.

Nassschleifen:

Verrunden der Blechkanten, Erzeugen einer feinen Oberfläche ohne größeren Materialabtrag, Entfernen der Oxidschicht (entsteht beim stickstofflosen Schneiden), Reinigen und Trocknen der Teile nach dem Schleifen, Konservieren der Blechteile, um die Oberflächengüte zu erhalten sowie Entfernen von Anhaftungen durch Reflexionen.